MSC-O-Youngster vor heimischer Kulisse wiederholt erfolgreich


Slalom Youngster, Sebastian Klug

Slalom Youngster Sebastian Klug (Archivbild)

Von SEBASTIAN KLUG

Am vergangenen Wochenende fand der 3. und 4. Lauf der Slalom Youngster auf unserem Clubgelände statt.

Hierbei zeigten wieder 5 junge Fahrer aus der Jugend des MSC Odenkirchen ihr Können. Diesmal startete auch Jeremy Alkour in der Klasse SY2. Nicht dabei war leider Daniel Schuffels, der hier von seinen Streichergebnissen Gebrauch macht.

3 MSC-O-Fahrer in den Top 4 beim 3. Slalom Youngster Lauf

Die junge Katharina Tryller, welche als 18. der Meisterschaft nach Mönchengladbach kam, zeigte erneut, dass auch sie in der Lage ist einen heißen Reifen zu fahren. Mit 01:01,35 Min. legte sie eine starke Zeit vor. Leider wurde ihr vorgeworfen eine Aufgabe ausgelassen zu haben und somit holt sie sich eine Strafzeit von 15 Sekunden. Im zweiten Wertungslauf konnte sie ihre vorherige Zeit nicht unterbieten und warf drei Pylonen. Am Ende fand sie sich trotz der Strafsekunden auf Platz 16 wieder.

Leon Reiher, der bereits in seiner zweiten Saison für den MSC startet, sorgte dann für eine wahre Überraschung. Mit einer Zeit von 0:59,85 Min. setzt er sich vorerst an die Spitze des Feldes. Dabei gönnt er sich allerdings drei Strafsekunden für einen geworfenen Pylonen.

Danach startet der in der Meisterschaft fünftplatzierte Sebastian Klug. Der Rookie kann die Zeit von Leon um drei Zehntel unterbieten, wirft dabei aber leider auch einen Pylonen und liegt zu diesem Zeitpunkt auf Platz 5 vor Leon.

Nun startet der letzte Fahrer der SY 1 Klasse. Dies ist der Führende der Meisterschaft Nico Corsten. Dieser brennt eine wahnsinnige Zeit von 0:56,41 in den Asphalt, schmeißt aber ebenfalls einen Pylonen. Trotzdem liegt er nach dem ersten Wertungslauf auf Platz 2. Leon Reiher kann seine Zeit nicht verbessern, fährt aber fehlerfrei und schiebt sich dadurch nach vorn.

Sebastian kann seine Zeit verbessern doch er muss den Lauf abbrechen. Ein Streckenposten ist vor sein Fahrzeug gelaufen und machte somit die Zeit unbrauchbar. Nach der Wiederholung dieses Laufes, den er fehlerfrei absolviert, bleibt die Uhr aber erst eine knappe Sekunde später stehen und er liegt eine zehntel Sekunde hinter Leon.

Nico kann seine Zeit ebenfalls nicht unterbieten aber auch er fährt fehlerfrei durch den Parcours. Am Ende fährt er auf Position 2, Leon fährt auf Position 3 und Sebastian liegt knapp dahinter auf Platz 4.

Slalom Youngster, Siegerehrung

Siegerehrung für den Slalom Youngster Lauf 3 mit Nico Corsten auf Platz 3 und Leon Reiher auf Platz 4

 

Auch beim 4. Lauf wieder 2 MSC-O-Youngster auf dem Treppchen

Nachdem die Strecke umgebaut wurde, macht sich Katharina, als erste der fünf Jugendlichen auf den Weg über den Parcours. Leider wird sie dabei vom Pech verfolgt und es fallen zwei Pylone. So ergeht es auch Leon Reiher, der mit einer Zeit von 0:56,28 Min. knapp eine Sekunde vor Katharina liegt. Sebastian kann diese Zeit dann um mehr als eine Sekunde unterbieten und bleibt dabei fehlerlos. Doch jetzt geht der erfahrenere Nico, der bereits seine dritte Saison bestreitet, an den Start. Dieser unterbietet alle bisherigen Zeiten um Welten.

Im zweiten Wertungslauf kann Katharina ihre vorher gefahrene Zeit nicht verbessern. Dabei erwischt sie einen weiteren Pylonen. Leon verbessert seine Zeit doch auch er erwischt einen weiteren Pylonen. Damit finden sich Katharina auf Platz 16 und Leon auf Position 13 wieder. Sebastian unterbietet seine bisherige Zeit noch einmal und bleibt abermals fehlerfrei. Für Nico geht es nun um den Sieg. Mit einer Fabelzeit, welche fast eine Sekunde unter der Tagesbestzeit liegt, scheint dies auch gelungen. Leider erwischt aber auch Nico zwei Pylonen. Dadurch liegt er nur auf dem dritten Platz. Sebastian schiebt sich an Nico vorbei auf die zweite Position und bleibt dadurch abermals bester Neueinsteiger. Jeremy Alkour belegte in beiden Läufen den sechsten Platz.

Slalom Youngster, Siegerehrung

Slalom Youngster Siegerehrung zu Lauf 4 mit Sebastian Klug auf Platz 2 und Nico Corsten auf Platz 3

Insgesamt war es wieder ein sehr erfolgreiches Rennwochenende für unsere Jugend. Am 18.06. geht es für unsere Youngster nach Sonsbeck im Kreis Wesel. Wir drücken ihnen die Daumen und hoffen, dass sie weiterhin so erfolgreich bleiben.

Fotos: Petra Corsten, Astrid Glöckner